Kundenanwendung: Pick+ Place auf der AUTOMATICA in München (Fraunhofer IFF)

Roland Beherens und sein Team vom Fraunhofer Institut IFF (Fabrikbetrieb und -automatisierung) in Magdeburg haben einen robolink® Gelenkarm mit 4 Freiheitsgraden (Sonderkonstruktion) so eingesetzt dass mittels einer Kameraüberwachung automatisierte Sortieraufgaben ausgeführt werden können. Es wurden Antriebe von SCHUNK verwendet, ein adaptiver Greifer von FESTO, sowie eine eigene Roboter-Steuerung um die Positionieraufgaben zu erledigen. Das Projekt läuft unter dem europäischen Förderprogramm ECHORD und heißt ALEXA.

Die Anwendung wird auf der AUTOMATICA in München (22.5. – 25.5.) live zu sehen sein. Besuchen Sie doch bei Interesse gerne den Stand 511 des Instituts in der Halle B3.  

 

 

robolink® 4-DOFArm… …im Einsatz…. 

pc2: pikchain® aus dem Baukasten

Hallo liebe Freunde der pikchain®,

nicht aus dem Hut gezaubert, sondern aus dem igus Baukasten entnommen.

Die neue pikchain® pc2.

Was ist neu an der pc2 ? Für den-, oder diejenige, der/die uns nicht auf der diesjährigen Hannovermesse besuchen konnte, werde ich es gerne erklären:

igus hat aus dem e-ketten® Baukasten die entsprechenden Teile entnommern und eine neue pikchain® zusammengestellt. Wie gesagt, die Bauteile kommen zum größten Teil aus dem Energiekettenprogramm und ergo, ist die pc2 fast ab Lager lieferbar und durch Nutzung des Öffnungsstegprogramms individuell auf die gewünschte Breite einstellbar.

Die pc2 hat im Prinzip die gleichen Abmessungen wie Ihre große Schwester pc5. Jedes Kettenglied ist für die Aufnahme von Aktoren, also Sauger/Greifer/Zangen/Sensoren/Kameras etc vorbereitet. Die Lastaufnahme je Kettenglied ist aber zunächst auf 2 kg begrenzt Mehr Detaills kommen dann in den kommenden Wochen. Versprochen.