Schnittstelle: Energiekette/Förderkette

Post navigation

Es gibt einen Bereich der pikchain®, wo die Leitungen und Schläuche aus der Energiekette kommend in die Kammern der pikchain® geführt werden. Solange die Aussendurchmesser dieser Leitungen und Schläuche nicht gross sind, besteht hier überhaupt kein Problem. Für den zusätzlichen Abriebschutz, kann man noch einen Schutzschlauch integrieren. Siehe Foto.

Haben sie aber Pneumatikschläuche mit großen Durchmessern, die einen ebenfalls grossen Biegeradius fordern, kann es hier am Übergang von Energiekette zur pikchain® zu Platzproblemen kommen. Für diesen Fall hat sich igus® was einfallen lassen. Es gibt ein spezielles Förderkettenglied mit einem speziellen Anschluss für Pneumatikschläuche und einem Luftkanal (rot markiert). So werden die Schläuche nicht geknickt, es entsteht keine Reibung und die Lebensdauer der Schläuche geht rapide nach oben. Das spart Wartung, das spart Ersatzteile und letztlich Kosten.